1. Platz beim Ausbildungspreis 2018
1. Platz beim Ausbildungspreis 2018
1. Platz beim Ausbildungspreis 2018

1. Platz beim Ausbildungspreis 2018

05.02.2019 Ausbildungspreis der Dortmunder Wirtschaft:

Ausgezeichnet (,) ausgebildet!


Am Dienstag, den 20. November 2018 wurde er verliehen: der Ausbildungspreis der Dortmunder Wirtschaft. Bei dem Event in der Hauptverwaltung der SIGNAL-IDUNA-Gruppe in Dortmund nahm Malermeister Uwe Walter den Preis für den 1. Platz in der Kategorie „1 bis 20 Beschäftigte“ persönlich entgegen.

Die Auszeichnung bedeutet ihm viel – das merkt man direkt. Wer sein Handwerk lebt und liebt wie Uwe Walter, der steckt eben auch einiges an Kraft in die Ausbildung des Nachwuchses. Gerade im letzten Jahr hat sich das gelohnt.

Mit Joel Mafuta aus Kinshasa im Kongo schloss 2018 zum ersten Mal ein Flüchtling seine Ausbildung in der Uwe Walter Gruppe ab. Und das war selbst für den gestandenen Malermeister ein besonderes Ereignis. „Joel arbeitet mit viel Leidenschaft, Engagement und tiefer Dankbarkeit. Wenn ich das sehe, geht mir einfach das Herz auf. Es erinnert mich daran, wie toll unser Beruf eigentlich ist.“

Viele Eindrücke und wachsendes Verständnis

Die Arbeit mit dem Flüchtling hinterließ jedoch nicht nur Eindruck, sondern sorgte auch für mehr Verständnis bei allen Betroffenen. Uwe Walter resümiert: „Es ist nicht einfach, als Flüchtling in Deutschland eine Ausbildung zu machen. Nicht nur Sprachbarrieren und die zahlreichen Behördengänge sind mühsam. Die Flüchtlinge haben ja meist auch noch Familien, die versorgt werden müssen.“ Bei der Arbeit mit Flüchtlingen prallen oft Kulturen aufeinander und Vorteile müssen aus dem Weg geräumt werden.

Doch der Malermeister sieht in all dem einen Prozess, an dem man wachsen kann. Besonderen Respekt hat er dabei für die Mehrfachbelastung der Flüchtlings-Azubis: „Deren Tag endet ja auch nicht nach 8 Stunden Arbeit. Neben Berichtsheften und täglichen Lernfragen, die gelöst werden wollen, müssen sie auch noch normales und fachspezifisches Deutsch lernen und sich sozial integrieren.“ Hier beißt sich nur durch, wer es wirklich will. Das merkt auch Uwe Walter. Die Entscheidung, dem Flüchtling aus dem Kongo eine Ausbildung zu ermöglichen, bereut er definitiv nicht.

Ausbilden aus Leidenschaft

Der Ausbildungspreis der Dortmunder Wirtschaft bestätigt ihn vielmehr darin, dass Engagement und gemeinsames Wachstum entscheidend für die Gesundheit eines Betriebs sind. Auch 2019 bietet er dem Nachwuchs daher wieder die Gelegenheit, sich bei ihm zu bewerben – und durch die Ausbildung einen chancenreichen Start ins Berufsleben zu wagen!


Mehr Informationen zu diesem Thema erhalten Sie hier.




Alle Unternehmensnachrichten